Deine Coaches

Hinter OutdoorCircuit München steht eine Gruppe Sportbegeisteter Coaches, die ihr Hobby zunächst professionell gelernt und dann zum Beruf gemacht haben. Hier stellen wir uns vor. 

Philipp Funk

Philipp Funk

Diplom Sportwissenschaftler

(Inhaber und Headcoach)

 

 

Wo findet man dich sonst noch? 

Beruflich findet man mich noch in den Neuhof Schulen, dort unterrichte ich als Sportlehrer die Jahrgangsstufen 5 - 12 und darf auch dort im Rahmen von Fitness Projekten den SchülerInnen ein sinnvolles Training näher bringen.
Privat bin ich meist irgendwo draußen unterwegs, sei es zu Fuß mit meinem Hund, mit dem Mountainbike auf den Isartrails oder in den Bergen zum wandern.

 

Was ist deine Lieblingsübung?

In den Kursen sind meine Lieblingsübungen immer die, bei denen die Teilnehmer den meisten Spaß haben und gleichzeitig dabei was sinnvolles trainieren, z.B. "Kämpfen" mit zwei Superbands.
Privat stehe ich total auf Kettlebell Complexes, dass sind verschiedene Kettlebellübungen die miteinander verknüpft werden.

 

Was machst du am Cheatday?

Einen klassischen Cheatday gibt es bei mir nicht, ich stehe eher darauf mir immer mal wieder was zu gönnen, z.B. die alten OC-Klassiker Burger und Bier (Haha).
Glücklicherweise fällt es mir nicht so super schwer mich einigermaßen gesund zu ernähren. Dazu lasse ich noch ab und an intermittierendes Fasten (16:8) in meinen Alltag einfließen.

 

Dein Motto für's Training?

Mein Motto ist es, jeden Einzelnen in jeder Trainingseinheit besser zu machen.
Wenn die Leute einen richtig beschissenen Tag auf der Arbeit hatten, reicht dafür manchmal schon ein Lachen.

 





Annabell Wulff

Annabell Wulff

Fitnesstrainer A-Lizenz

(Coach Ismaning)

 

 

Wo findet man dich sonst noch?

Als Trainerin findet man mich sonst noch rund um Ismaning - dort gebe ich Kurse in diversen Unternehmen, Sportvereinen oder in einem kleinen Fitnessstudio. Die Kurse und Teilnehmer sind bunt gemischt: von BBP und Tabata bis hin zu Rückenfit und Faszientraining; das ist auch das, was mir am meisten Spaß macht - es wird nie langweilig.

 

Was ist deine Lieblingsübung?

Privat trainiere ich unglaublich gern mit dem Slingtrainer, weil immer der gesamte Körper beansprucht wird - und man nach dem Training genau spürt, was man gemacht hat ;-)

In meinen Kursen mag ich besonders die Übungen, bei denen die Teilnehmer zusammen arbeiten müssen. Gemeinsam pusht man sich einfach noch mehr und das Training macht im Team mindestens doppelt so viel Spaß. Darüber hinaus finde ich auch Gleichgewichtsübungen super, weil sich die Teilnehmer auf sich und ihren Körper konzentrieren müssen, um das Bestmögliche aus der Übung rauszuholen. 

 

Was machst du am Cheatday?

Every day is cheatday :-) Ich achte allgemein auf meine Ernährung, halte mich aber nicht strikt an eine Diät. Daher landet auch immer mal wieder eine Tafel Schoki, Kekse oder ein süßes Stückchen in meinem Einkaufswagen - je nachdem, worauf ich eben Lust habe. Süß muss es aber sein!

 

Dein Motto für's Training?

Die Teilnehmer sollen Spaß beim Training haben, sollen aber auch stetig über sich hinauswachsen. Spaß, Freude und Lachen sind wichtig - wahrscheinlich das Wichtigste - aber der Wille besser zu werden, länger durchzuhalten, mehr Wiederholungen zu schaffen, darf nicht zu weit in den Hintergrund rücken. 

Mein Anspruch ist es, immer wieder neue Übungen zu gestalten, sodass das Training für die Teilnehmer spannend bleibt und sie immer wieder neuen Trainingsinput bekommen. Bekannte Übungen sind wichtig, damit die Teilnehmer ihren Fortschritt sehen.